M&A meets Compliance

Im Rahmen des aktuellen M&A-Panels (Oktober 2014) der Zeitschrift FINANCE wurde festgestellt, dass die Bedeutung von Compliance-Themen bei Transaktionen und Due-Diligence-Prüfungen zugenommen hat. Auf die Frage, wie sich der Stellenwert von Compliance-Prüfungen bei M&A-Prozessen im eigenen Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren entwickelt hat, gab nahezu jeder zweite Teilnehmer an, die Bedeutung habe stark zugenommen, berichtet das Magazin.

Auf Käuferseite sollen 75 % der Befragten eine Absicherung gegen Compliancerisiken als wichtig oder sogar sehr wichtig angesehen haben. Aber auch auf Verkäuferseite steigt die Wahrnehmung des Themas Compliance und die Erkenntis reift, dass eine „Vogelstraußpolitik bei Compliance-Risiken den Erfolg der Transaktion in der heißen Phase gefährden kann“, so einer der Beteiligten.

Da es auch in diesem Bereich nicht an prominenten und vor allem kostenintensiven Beispielen mangelt, man denke, z.B., nur an das China-JV von Evonik, wird die Prüfung von Compliance-Aspekten im Rahmen von Transaktionen in Zukunft sicher mehr Raum einnehmen.